Obwohl es am Straßenfest von Altenkunstadt in diesem Jahr nicht gerade strahlenden Sonnenschein gab, war dem Fest mit seinen Aktivitäten dennoch ein Erfolg beschieden. Dies stellte sich einmal mehr auch im Nachhinein heraus.

Eine besonders originelle Idee hatte sich Braumeister Marcus Michel einfallen lassen, denn er braute zum Straßenfest verschiedene Spezialbiere ein. Dieser verkaufte er jedoch nicht, sondern bat stattdessen um Spenden für eine gemeinnützige Einrichtung.

Erfolgreiche Aktion

Jetzt konnte er auch über den Erfolg dieser Straßenfest-Aktion berichten. Er bedankte sich zunächst beim Brauhaus Leikeim, das ihm das entsprechende Equipment zur Verfügung stellte, sowie bei Karl Welsch und Christian Gromm, die ihn bei alledem unterstützt hatten.

Marcus Michels Bierbrauer-Aktion brachte einen Erlös von 660 Euro ein. Er überreichte die Spendengelder, natürlich standesgemäß in einem Bierkrug und im Beisein der Beteiligten, Mitgliedern des Stiftungsrates „Unser Altenkunstadt “ und der „Aktiven Bürger“ an Bürgermeister Robert Hümmer zugunsten der Stiftung „Unser Altenkunstadt “.

Der Wunsch von Marcus Michel war dabei, dass die Zuwendung für gemeinnützige Zwecke in seinem Heimatort Altenkunstadt eine Verwendung finden möge.

Für die noble Geste bedankt sich Bürgermeister Robert Hümmer und sicherte gleichzeitig die Verwendung der Spenden wie gewünscht zu. dr