Im vergangenen Sommer wurde auch die Region Lichtenfels von einer beispiellosen Trockenheit heimgesucht. Einmal mehr zeigte sich, dass die Klimakrise keine Ankündigung für eine ferne Zukunft ist, sondern dass sie längst stattfindet, auch gerade direkt vor der eigenen Haustür.

Was kann man für den Schutz des Klimas tun? Dieser Fragestellung widmeten sich die jungen Leute der Umwelt-AG zusammen mit ihren Lehrkräften Sabine Christof und Mandy Pülz, die den Anstoß zu einer Hilfsaktion gaben.

Für einen guten Zweck

Anlässlich des Weihnachtsbasars im Meranier-Gymnasium wurden von den Schülern Hefte und Blöcke aus Recyclingpapier, selbst hergestellte Naturkosmetik-Artikel und die fair hergestellte Schokolade „Choco-4-change“ verkauft, um mit den Einnahmen den Bund Naturschutz (BN) zu unterstützen. Dabei kamen rund 220 Euro zusammen.

Nach der Spendenübergabe diskutierte der BN-Kreisvorsitzende Anton Reinhardt mit den jungen Umweltschützern, wie man auf einfache Weise Trinkwasser sparen, Regenwasser im heimischen Garten sammeln und Unterschlupfmöglichkeiten für Kleintiere schaffen könne.

BN-Ortsvorsitzender Günter Lutz ermunterte die Jugendlichen, bei den nächsten Amphibienschutzaktionen oder Müllsammlungen des BN mitzuhelfen. Anton Reinhardt lobte die Jugendlichen für ihr Engagement und bedankte sich für die Geldspende. Anton Reinhardt