Die Gemeinde Michelau bittet alle Bürger, die aus beruflichen Gründen eine schnelle Internetverbindung benötigen, dies bis Freitag, 26. Februar, per E-Mail an rathaus@gemeinde-michelau.de zu melden. Im Rahmen des bayerischen Förderprogramms für schnelles Internet sollen die Kommunen alle Anschlüsse mit erhöhtem Bedarf erfassen. Angemeldete Gewerbetreibende sind bereits berücksichtigt. Alle Freiberufler und auch im Homeoffice Arbeitende etc. werden gebeten, ihren Bedarf mit Adresse und Beruf , aus dem sich der erhöhte Bandbreitenbedarf ergibt, anzuzeigen. Die Anschlüsse müssen überwiegend beruflich genutzt sein. red