Zu einem ökumenischen Scherbengottesdienst laden die katholische und die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in Altenkunstadt am Samstag, 13. März, um 19 Uhr in die Kirche Sankt Katharina in Strössendorf ein. Scherben gibt es, wenn etwas zu Bruch geht. "Und das kann ganz unterschiedlich sein: eine zerbrochene Freundschaft, Beziehung oder Ehe, eine Krankheit, ein Verlust, ein gescheitertes Herzens- oder Lebensprojekt", sagt Pfarrerin Bettina Beck, die zusammen mit Diakon Rainer Daum vom Seelsorgebereich Obermain-Jura den Gottesdienst gestaltet. Doch was immer es auch ist: Der Scherbengottesdienst will mit besonderer Musik, biblischen Impulsen sowie Stille und Zeit für eigene Gedanken Raum geben, um Zerbrochenes zu betrauern. Da wegen der Corona-Pandemie das Platzangebot im Gotteshaus begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung im evangelischen Pfarrbüro in Altenkunstadt unter der Telefonnummer 09572/9280 oder per E-Mail an pfarramt.altenkunstadt@elkb.de, gebeten. bkl