Eine Abordnung der Schachspielervereinigung 1931 Burgkunstadt nahm an der Beerdigung ihres kürzlich verstorbenen Ehrenmitgliedes Manfred Hildebrandt teil. Hildebrandt war mehr als 62 Jahre Mitglied der Schachspielervereinigung und nahm auch noch an der laufenden Schach-Stadtmeisterschaft teil. Er engagierte sich, wo immer er gebraucht wurde. Er war im Lauf der Jahre Kassier, Schriftführer, Wander- und Vergnügungswart und bis zuletzt Zeugwart. Er wurde deshalb vor zwei Jahren vom Bayerischen Landessportverband als „Hidden Star“ ausgezeichnet. Der Verstorbene war eine wichtige Stütze des Vereins und wird eine große Lücke hinterlassen, wie der Verein mitteilte. Anlässlich der 90-Jahr-Feier besuchten im Anschluss an die Beerdigung die Mitglieder auch die Gräber der verstorbenen Vereinsvorstände Alfons Drenkard, Horst Limmer und Helmut Lärtz sowie der langjährigen Mitglieder Baptist Dorsch, Günther Sievert und Alfons Burger und legten Blumen nieder. red