Am heutigen Montag, 2. August, beginnt der zweite Abschnitt der Deckensanierung der Kreisstraße LIF 2 in der Ortsdurchfahrt in der Schney . Er muss unter Vollsperrung erfolgen.

Der erste Bauabschnitt in der Ortschaft Schney , der mit einer ortsnahen Umfahrung über die Michael-Och-Straße und dem Industriegebiet An der Zeil ausgeführt wurde, wurde am 30. Juli befahrbar fertiggestellt. Hier sind nur noch abschließende Arbeiten im Bereich der Gehwege erforderlich. Um die Auswirkungen auf die Anwohner und Gewerbetreibenden während der Maßnahme zu minimieren, wurde die Deckensanierung der Kreisstraße LIF 2 in zwei Bauabschnitte aufgeteilt.

Heute beginnt also der zweite Bauabschnitt unter Vollsperrung. Im Bereich des zweiten Bauabschnittes ist die ortsnahe Umleitung nicht mehr möglich. Dieser Abschnitt beginnt mit den Sommerferien und bedeutet eine Vollsperrung der LIF 2 im Bereich des Ortskerns von Schney . Der Abschnitt 2 umfasst den Bereich von der Michael-Och-Straße (Netto) bis zur Bahnbrücke in Schney . Hier werden in einem Gemeinschaftsprojekt Arbeiten von den Stadtwerken Lichtenfels, der Stadt Lichtenfels und dem Telekommunikationsunternehmen durchgeführt. Der Kreisbauhof wird auch in diesem Abschnitt Sanierungsmaßnahmen an der Straßenentwässerung vornehmen.

Umleitung über Lichtenfels

Im Zeitfenster von Montag, 2., bis Freitag, 27. August, soll der zweite Bauabschnitt abgeschlossen sein. Die Umleitung wird über Lichtenfels und der Bundesstraße 173 Richtung Michelau ausgeschildert. Die Bürger werden gebeten, den Bereich großräumig über die A 73 zu umfahren.

Mit der Maßnahme soll der Straßenzustand deutlich verbessert werden und die Lärmbelästigung durch das Überfahren von Unebenheiten in der Fahrbahn verringert werden. Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite des Landkreises Lichtenfels www.lkr-lif.de. Das Landratsamt Lichtenfels bittet die Verkehrsteilnehmer , sich auf die Sperrung einzustellen und um Verständnis für die damit verbundenen Behinderungen infolge dieser dringend erforderlichen Maßnahmen. red