Torwartleistung, Abwehr- und Angriffsleistung müssen stimmen, wenn sich die Handballer der TS Lichtenfels beim Bezirksliga-Gastgeber HSV Hochfranken II am Samstag (14 Uhr) etwas Zählbares erreichen wollen.

Bezirksliga, Männer

HSV Hochfranken II –

TS Lichtenfels

Nachdem der eigentliche Saisonstart der Lichtenfelser Bezirksliga-Handballer um das Trainerduo John/Rödel vergangene Woche wegen Spielermangels seitens der HSG Rödental/Neustadt II abgesagt worden ist, fahren die Korbstädter nun ohne Spielpraxis nach Rehau – was sicherlich kein Vorteil ist. Cornelius John gibt sich dennoch relativ zuversichtlich: „Wir werden uns dadurch nicht einschüchtern lassen.“ Der HSV Hochfranken II hat gegen Hallstadt hoch verloren und sich bei der HSC-„Dritten“ schwer getan.

Vor diesen Hintergrund fährt Lichtenfels mit einer leisen Hoffnung auf einen oder sogar zwei Punkte zu den Ost-Oberfranken. Zur Unterstützung charterte die TSL für ihre Anhänger einen Bus, so dass für Unterstützung von außen gesorgt ist. Möglicherweise feiert Florian Hochwart sein Comeback und Samuel Weniger sein Debüt im TSL-Trikot.