Nach zwei Jahren Corona-Pause blickt die Vorstandschaft der Sängergruppe Maintal hoffnungsvoll in die Zukunft.

Zunächst standen Neuwahlen des Vorstandes an, wobei das Amt des Schriftführers, das seit einiger Zeit kommissarisch durch die Gruppen-Chorleiterin Pia Hempfling ausgeübt wurde, durch Hans Ditterich neu besetzt werden konnte. Der übrige Vorstand wurde einstimmig im Amt bestätigt.

In den Berichten zeigten sich die Vorsitzende Manuela Moritz (inzw. verheiratete Scherzer) und die Gruppen- und Kreis-Chorleiterin Pia Hempfling vorsichtig optimistisch, dass ein Stück Normalität in den Chorbetrieb zurückkehren kann. Viele Vereine der Sängergruppe hätten den Probenbetrieb schon wieder aufgenommen. Leider sind manche Chöre noch nicht wieder singfähig. Durch verschiedene Projekte hoffe man, dass neue Mitglieder gefunden werden können und frühere Mitglieder zum Wiedereinstieg motiviert werden.

Der Bürgermeister der Stadt Lichtenfels , Andreas Hügerich , betonte in seinem Grußwort, wie wichtig die Vereinsarbeit für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sei.

Außerdem konnten drei Ehrungen mit der Victor-von-Scheffel-Jubiläumsmedaille durchgeführt werden. Geehrt wurden Grete Schmitt (Mistelfeld) und Horst Eckardt (Schney) sowie Pia Hempfling als Gruppen-Chorleiterin. red