Bei einer Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße hielten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Sonntagnachmittag einen 28-jährigen VW-Fahrer an. Der Mann gab auf Nachfrage zu, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein und den VW seiner Frau ohne deren Wissen benutzt zu haben. Weiterhin stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest, woraufhin der Fahrer ebenfalls zugab, Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Bei ihm wurde eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. Er erhält eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter Drogeneinwirkung, unbefugten Gebrauchs eines Kraftwagens sowie eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz .