Einen Kindermalkurs hielt im Rahmen des Sommerferienprogramms der Kommunen im östlichen Landkreis die Kunstpädagogin Margitta Grampp aus Priesendorf bei Bamberg. Zur Umweltstation in Weismain hatte sie ihre mobile Kindermalschule mitgebracht. Unter altersgerechter Anleitung durch die Malerin gelangen den Kindern erstaunliche Bilder.

Im Ausstellungsraum der Umweltstation sorgten bunte Tischdecken, Acrylfarbenbehälter, Malpinsel und flache Teller, auf denen die Farben gemischt wurden, schon zu Beginn für ein besonderes Flair. „Wir haben heute die Aktion ,Mein eigenes Gemälde ‘“, erklärte Margitta Grampp den Kindern . Dann konnten sich diese Motive aus einem Fotokalender der Künstlerin aussuchen.

Zuerst wurde auf einem Schreibblock eine Bleistiftskizze erstellt. „Diese ist wichtig“, sagte die Künstlerin , „denn dabei entsteht in der Vorstellung ein Bezug und vor allen Dingen das Gefühl für das zu malende Bild.“

Dann wurde das ausgesuchte Motiv auf Leinwand gemalt. Die Kinder lauschten voll konzentriert den Tipps und Anregungen der Malexpertin. Nach und nach enstanden wunderschöne kleine Kunstwerke. Nia erklärte, dass sie auch zu Hause gerne male. Bei Margareta kam das Interesse erst beim Malen, und dann wollte sie fast gar nicht mehr aufhören.

Beim Malen wird die Kreativität von Kindern besonders gefördert. Selbstbewusstsein , Geduld, Eigenständigkeit, Entspannung, Ideen und Freude werden ebenfalls angeregt. rdi