Die Kultur-Initiative Bad Staffelstein (Kis) führt am Sonntag, 11. Juli, ab 13 Uhr eine naturkundliche Wanderung zu den letzten natürlichen Eiben-Vorkommen in unserer Gegend, zu den Apollohängen im Kleinziegenfelder Tal durch. Die Europäische Eibe (Taxus baccata) war als eine unserer „Ureinwohner“ in allen mitteleuropäischen Wäldern verbreitet, wurde aber gegen Ausgang des Mittelalters in ganz Deutschland fast völlig ausgerottet. Die Exkursion dauert etwa zwei Stunden. Die Leitung hat Hermann H. Hacker. Es besteht bei der Wanderung keine Einkehrmöglichkeit – bitte Verpflegung mitbringen. Treffpunkt ist am Parkplatz der Gastwirtschaft „Weihersmühle“. red