Eine zunächst unbekannte Fahrzeugführerin befuhr am Mittwoch gegen 11.20 Uhr mit ihrem Mazda die Viktor-von-Scheffel-Straße stadteinwärts, ehe sie beim dortigen Pendlerparkplatz nach links in die Theodor-Heuss-Straße einbiegen wollte. Sie blinkte und ordnete sich links ein, weshalb eine 24-Jährige an der rechten Seite vorbeifuhr. Die Mazda-Fahrerin überlegte es sich dann anders und bog nach rechts in den Pendlerparkplatz ein. Dabei stieß sie mit ihrer rechten Fahrzeugfront gegen die hintere linke Seite des vorbeifahrenden Seats der 24-Jährigen. Beide Frauen fuhren daraufhin nach rechts in den Pendlerparkplatz, um dort einen Personalienaustausch durchzuführen. Als die 24-Jährige ausstieg, musste sie feststellen, dass die Unfallverursacherin losfuhr und flüchtete. Kurz darauf konnte sie jedoch durch die Polizei an ihrer Heimatadresse ausfindig gemacht und belehrt werden. Beide Frauen blieben bei dem Auffahrunfall unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro. Die 51-Jährige muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.