Die Wahl eines zweiten Stellvertreters stand im Mittelpunkt der Kreisversammlung des Kreisverbandes Lichtenfels des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB). Mit einem Kreismusikfest feiert die Musikvereinigung Ebensfeld ihr 150-jähriges Bestehen. Durch die Teilnahme an Wertungsspielen soll sich jede Blaskapelle in ihrer Kategorie den Wertungsrichtern stellen.

Unter der Stabführung von Kathrin Motschenbacher begrüßte die Musikvereinigung Ebensfeld die Delegierten der 16 Mitgliedsvereine aus dem Kreisverband Lichtenfels mit einer abwechslungsreichen Musikfolge. Vorsitzender Rudolf Dierauf verwies auf die Erfolgsgeschichte, die sich aus der Fusion der beiden Musikvereine im Jahr 2012 ergeben hat.

In seinem Rückblick zeigte sich Kreisvorsitzender Horst Sünkel erfreut darüber, dass die meisten der Mitgliedsvereine während der Corona-Pandemie nur wenig Federn lassen mussten: „Die hinter uns liegende Saison ist gut angelaufen und wir konnten uns wieder mit unserer Blasmusik präsentieren“, freute sich der Vorsitzende. Getreu dem Motto des Kreisverbandes „Musik ist unsere Stärke“ sei der Verband auf einem guten Weg. „In den letzten zehn Jahren wurden seitens des Kreisverbandes Instrumente in einem Wert von 18.000 Euro angeschafft“, berichtete Sünkel stolz.

Sünkel wünschte sich neben Florian Zapf einen weiteren Stellvertreter, um die zeitintensiven Arbeiten auf mehrere Schultern zu verteilen. Der 26-jährige Niels Ködel aus Marktzeuln wurde schließlich einstimmig gewählt. Der Klarinettist und Zweite Vorsitzende des Musikvereins Marktzeuln will insbesondere die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen und dem Kreisverband intensivieren und im Bereich der Jugendförderung neue Projekte initiieren.

Die musikalische Leiterin Susi Schliefer warb für das Kreisjugendorchester. Sie versprach ein abwechslungsreiches und modernes Programm beim Nachwuchsorchester.

Bürgermeister Bernhard Storath bedankte sich für die musikalischen Aktivitäten: „Mit eurer Musik gebt ihr den Leuten Mut und Hoffnung in diesen Zeiten“, so Storath. Auch die stellvertretende Bezirksvorsitzende Angelika Becher lobte das Engagement der Kreisführung um Host Sünkel.

Der Kreisvorsitzende erklärte, dass er sich über die Teilnahme aller Kreiskapellen bei den Wertungsspielen in Ebensfeld vom 8. bis 11. September und beim Bundesbezirksmusikfest in Stadelhofen vom 12. bis 15. Mai sehr freuen würde. Jedes Orchester könne dabei in seiner eigenen Kategorie antreten. Martin Dirauf