Lesebegeisterte Kinder und Jugendliche in Weismain dürfen sich auf neue Bücher freuen: Die Stadtbücherei Sankt Martin Weismain erhält eines von 50 mit jeweils 1000 Euro dotierten „Lesezeichen“.

Kürzlich hat Burkhard Butz, Kommunalbetreuer des Bayernwerks , den Preis an Andrea Göldner, Leiterin der Stadtbücherei , übergeben. Mit dem Preisgeld können neue Bücher und Medien angeschafft werden. Die Lesezeichen stehen unter dem Motto „(Spiel)Raum für Fantasie“. Den Preis vergibt die Bayernwerk Netz GmbH ( Bayernwerk ) in Kooperation mit der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen der Bayerischen Staatsbibliothek und dem Sankt-Michaels-Bund jährlich an Bibliotheken in ganz Bayern.

„Das aktuelle Motto drückt es deutlich aus: Jedes Buch öffnet neuen Spielraum, Raum für Fantasie und Inspiration, aber auch für Wissen und Bildung. Unsere Bibliotheken sorgen dafür, dass jeder Zugang zu diesem wertvollen Gut hat. Deshalb unterstützen wir Sie mit dem Lesezeichen“, sagte Burkhard Butz.

Bürgermeister Michael Zapf begrüßte es, dass Lesen und Verweilen wieder möglich seien: „Unsere Bücherei ist ein wichtiger Treffpunkt, zu dem wirklich jeder Zugang hat. Ganz unterschiedliche Menschen jeden Alters haben hier Gelegenheit, sich Wissen und Inspiration zu holen.“

Maria Bauer von der Katholischen Kirchenstiftung und Büchereileiterin Andrea Göldner bedankten sich für den Preis: „Wir freuen uns darauf, mit dem Geld auch künftig die Qualität und Aktualität unseres Angebotes sicherstellen zu können.“

Die Bücherei ist ein beliebter Treffpunkt der Bürger und bleibt es, auch mit Abstandsregeln. Jeder ist willkommen und wird fündig. Die Stadtbücherei ist am Mittwoch und am Freitag jeweils von 16 bis 18.30 Uhr im Kastenhof ( Kirchplatz 9) geöffnet. Am Samstag besteht von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr Gelegenheit, das passende Buch zu finden. red