Klimaschutz geht auch im Kleinen - im eigenen Garten kann einiges bewegt werden: In der Online-Veranstaltung von "LandSchafftEnergie" am Donnerstag, 25. März, von 18 bis 19.30 Uhr zeigen die Leiterin der Bayerischen Gartenakademie in Veitshöchheim, Marianne Scheu-Helgert, und der Vorsitzende der LBV-Kreisgruppe Kulmbach, Erich Schiffelholz, wie Flora und Fauna prächtig gedeihen, damit der Garten zum Hort der Biodiversität und so gleichzeitig fit für den Klimawandel wird. Der Klimawandel ist längst auch bei uns angekommen und wirkt sich auf den heimischen Garten aus. Heiße und trockene Sommerwochen lassen den Boden austrocknen. Wie sorgen Hobbygärtner für eine bessere Wasserspeicherung der Böden? Welche Kulturen im Ziergarten sind besonders empfehlenswert? Daneben geht es in dem Vortrag auch um die Themen Insektensterben , Artenrückgang und Biodiversität . Die Teilnahme ist kostenlos. Benötigt wird ein PC oder Laptop mit stabiler Internetverbindung. Infos und Anmeldung unter www.landschafftenergie.bayern/veranstaltungen/klima-und-naturschutz-im-garten/. red