Erfreulicherweise wurden im Schießsport die Corona-Maßnahmen wieder gelockert, so dass die erste schießsportliche Veranstaltung des Jahres 2021 abgehalten werden konnte. Im Rahmen des bestehenden Hygienekonzepts empfingen die Staffelsteiner Vorderladerschützen im Alten Steinbruch bei Uetzing Mitglieder und deren Familienangehörige, um den Vereinsmeister und die einzelnen Sieger der Vereinsmeisterschaft von 2020 zu ehren. Insgesamt wurden letztes Jahr zwölf Disziplinen angeboten. Bei der Siegerehrung am Abend, die von Schießsportleiter Patrick Haas vorgenommen wurde, konnte Ivan Nazarenko als Vereinsmeister 2020 ausgerufen werden. Sein Name wird nun auf der Vereinsmeisterschaftsscheibe verewigt.

Die Vereinsmeister in den einzelnen Disziplinen sind:

Perkussionsgewehr 50 Meter: Ivan Nazarenko vor Frank Schramm und Alfred Pfister; Ordonnanzgewehr: Martin Thomas vor Benedikt Rommel und Reinhold Meusel; Dienstgewehr: Manfred Bahr; Single-Shot Rifle: Ludwig Dreilich vor Peter Bäumel und Benedikt Rommel; Steinschlossgewehr: Peter Müller vor Benedikt Rommel und Peter Bäumel; Unterhebelgewehr A: Thomas Kirchner vor Norbert Haas und Hans Bunzelt; Unterhebelgewehr B: Norbert Haas vor Hans Bunzelt und Volker Noack; Perkussionsrevolver: Peter Müller vor Wolfgang Reichert und Ivan Nazarenko; Perkussionspistole: Ivan Nazarenko vor Wolfgang Reichert und Reinhold Scheer; Kleinkaliberpistole: Ludwig Dreilich vor Wolfgang Reichert und Volker Noack; Großkaliberrevolver: Martin Thomas vor Wolfgang Reichert und Hans Bunzelt; Großkaliberpistole: Andreas Groß vor Ivan Nazarenko und Volker Noack . Zum Rahmenprogramm der Ehrungsveranstaltung gehörte die Möglichkeit, unter fachkundiger Aufsicht mit Pfeil und Bogen zu schießen. red