Im Rahmen einer feierlichen Online-Veranstaltung mit dem Bayerischen Kultusministerium und dem Lehrstuhl für Musikpädagogik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wurde die Herzog-Otto-Mittelschule Lichtenfels kürzlich als eine von mittlerweile 230 Schulen in Bayern und neben der Mittelschule Altenkunstadt als einzige im Landkreis Lichtenfels für ihr Bläserklassen-Projekt ausgezeichnet.

Die Corona-Pandemie verhinderte es, dass eine Lichtenfelser Delegation nach München reisen und im Kultusministerium eine unvergessliche Feier erleben durfte. Aber die Digitalisierung ermöglichte es, dass Rektor Bernd Schick, Konrektorin Silke Fischer, Musikfachberater Florian Ebert, der Schüler Philipp Schreier, seit Jahren engagiertes Mitglied in den Bläserklassen, und Elternbeiratsvorsitzender Jürgen Panzer online erleben durften, wie Schulen aus ganz Bayern für ihr musikalisches Engagement ausgezeichnet wurden.

Enge Zusammenarbeit gewürdigt

Rektor Schick zeigte sich ebenso wie seine Konrektorin Silke Fischer äußerst stolz: „Es ist bewundernswert, was hier seit Jahren an der Herzog-Otto-Mittelschule in vorbildlicher Zusammenarbeit zwischen Mittelschule , Städtischer Musikschule , Stadt Lichtenfels und der Sparkasse Coburg-Lichtenfels geleistet wird. Ohne die Unterstützung der Stadt Lichtenfels und die bewährte und enge Zusammenarbeit mit den Musikschullehrern der Musikschule , die für die Schüler der Bläserklassen in ihren jeweiligen Instrumentengruppen Kleingruppenunterricht anbieten können, könnten wir Schülern und ihren Eltern dieses tolle Angebot niemals machen.“ Auch die Sparkasse Coburg-Lichtenfels als „Partner in der Region und für die Region“ habe im Jahre 2017 finanziell mit einer Anschubfinanzierung wesentlich zum Gelingen dieses nachhaltigen Projekts beigetragen.

Eine Bandklasse eingerichtet

Der Musikfachberater Florian Ebert, Leiter und Organisator dieses Projekts, erinnert sich noch gut: „Die Stadt Lichtenfels unterstützt uns schon immer nach Kräften. Aber durch die 4000-Euro-Anschubfinanzierung von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels konnten wir unser Musik-Equipment nochmals deutlich erweitern.“ Der Sparkasse und der Stadt Lichtenfels gebühre hier mit ihren Teams ein großer Dank.

Dass die Herzog-Otto-Mittelschule zusammen mit ihren Partnern weiterhin an der musikalischen Qualifizierung ihrer Schüler arbeitet, zeigt die Tatsache, dass im Schuljahr 2020/2021 eine Bandklasse eingerichtet werden konnte.

Auswirkungen auf Lernverhalten

Die Pädagogen an der HOS sind sich einig: „Musik hat erwiesenermaßen enorme Auswirkungen auf die Konzentration, Koordination, die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und das Verantwortungsbewusstsein der Kinder und Jugendlichen. Gerade in diesen besonderen Zeiten trägt es zur Lebensfreude und Ausgeglichenheit bei und hat auch positive Auswirkungen auf das Lernverhalten.“

Musikfachberater Ebert, das „musikalische Herz“ der HOS, schaut positiv in die Zukunft: „Wir wollen und werden auch weiterhin zusammen mit Stadt, Universität , Sparkasse und Musikschule die musikalische Bildung unserer Schüler vorantreiben!“

Rektor Bernd Schick, selbst ein Musiker, ergänzte: „Sobald es Corona zulässt, wird Lichtenfels wieder von der HOS und seinen Musikern hören! red