Mit dem Bibelwort "Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen" aus dem 23. Psalm beschäftigt sich der ökumenische Gottesdienst für Senioren, zu dem die Caritas-Projektgruppe "In der Heimat wohnen" am Freitag, 16. April, einlädt. Unterstützt wird die Veranstaltung, bei der auch jüngere Gläubige willkommen sind, von den Kirchengemeinden beider Konfessionen . Der Gottesdienst beginnt um 14 Uhr auf dem Außengelände des katholischen Pfarr- und Jugendheims Sankt Kilian in der Klosterstraße. Gestaltet wird er von Pfarrerin Bettina Beck und Diakon Rainer Daum; der evangelische Posaunenchor Strössendorf unter Leitung von Pfarrer Rudolf Ranzenberger sorgt für die musikalische Umrahmung. Die Gläubigen sollten sich warm anziehen. Auch für diesen Gottesdienst gelten Schutz- und Hygieneregeln. Die Teilnehmer müssen einen Abstand von eineinhalb Metern halten und eine FFP2-Maske tragen. " Gläubige , bei denen Krankheitsanzeichen vorhanden sind, sollten auf eine Teilnahme verzichten", bittet Quartiersmanagerin Angela Lohmüller von der Projektgruppe.

Für Gemeindemitglieder, die abgeholt und wieder nach Hause gefahren werden möchten, wird in Zusammenarbeit mit dem Malteser-Hilfsdienst Altenkunstadt ein Fahrdienst angeboten. Wer von dem kostenlosen Service Gebrauch machen möchte, meldet sich unter Telefon 09571/939161 bei der Caritas . Sollte es regnen, wird der ökumenische Gottesdienst für Senioren in der katholischen Pfarrkirche Mariä Geburt abgehalten. bkl