Weihbischof Herwig Gössl spendete am vergangenen Samstag in der Pfarrkirche „Heilige Familie“ 48 Jugendlichen das Sakrament der Firmung . Im Rahmen von zwei Festgottesdiensten unter Konzelebration von Stadtpfarrer Roland Neher waren Jugendliche aus den Pfarreien „Heilige Familie“, „Unsere liebe Frau“, Isling und Mistelfeld sowie aus den Kuratien Trieb und Rothmannsthal beteiligt.

Wichtiges Lebensereignis

Die Firmlinge waren durch die Gemeindereferentin Claudia Ruß im Verlauf eines halben Jahres auf dieses wichtige Ereignis in ihrem Leben vorbereitet worden. Weihbischof Gössl sprach von einem großen Fest nicht nur für die Firmlinge, sondern für die ganze Kirche. Die Kirche lebe nämlich aus der Kraft des Heiligen Geistes, der in jedem einzelnen Mitglied, also in jedem von den jungen Menschen, gegenwärtig sei.

Der Geist Gottes wolle die Jugendlichen immer mehr zu dem machen, was sie schon seit der Taufe sind, nämlich zu Christen. So gäbe der Geist Gottes immer wieder neue Lebenskraft und führe alle in eine gute Zukunft. Der Weihbischof sprach auch die Hoffnung aus, dass die Paten nicht nur während der Firmung hinter den jungen Leuten stehen würden thi