Zwei Jahre zierten Szenen aus „Der gestiefelte Kater“ die Fassade eines alten Hauses am Burgkunstadter Marktplatz. Jetzt wurde von den Initiatorinnen – Schülerinnen der Staatlichen Realschule und der Malerin Lucia Scheid-Nam von der Produzentengalerie – ein märchenhafter „Tapetenwechsel“ vollzogen.

Seit einigen Tagen bringen Motive aus „Die zertanzten Schuhe“ Farbe auf das alte, graue Gemäuer. Gefertigt wurden die Acrylgemälde von Schülerinnen der Klasse 5 c im Rahmen des Kunstunterrichts unter Anleitung von Studienrätin Claudia Schwarz. mhw