Anlässlich des 250-jährigen Weihejubiläums der Basilika Vierzehnheiligen präsentieren die Bildungs- und Tagungshäuser 35 Farbfotografien der Basilika sowie Szenen des Wallfahrtswesens.

Bisher sind diese Augenblicke nur in Ausschnitten und schwarz-weiß vorwiegend in den Gästezimmern zu sehen. Die farbigen Originale dazu waren der Öffentlichkeit bisher nicht zugänglich. Nun laden die Fotografien dazu ein, den Ort Vierzehnheiligen und seine Geschichte neu zu entdecken.

Die Ausstellung läuft von Mittwoch, 14. September, bis Freitag, 23. Dezember, und kann von montags bis freitags zwischen 8 und 17 Uhr in Haus 1 der Bildungs- und Tagungshäuser Vierzehnheiligen besucht werden. Die Ausstellungseröffnung findet am 14. September um 17 Uhr im Haus 1 statt. Nach einem Grußwort von Birgit Kastner, Leiterin der Hauptabteilung Kunst und Kultur im Erzbistum Bamberg , gibt der Fotograf Uwe Gaasch selbst eine Einführung in die Ausstellung. Unterstützt wird das Fotoprojekt von der Oberfrankenstiftung . red