Ein hoher Sachschaden entstand am frühen Donnerstagmorgen bei dem Brand eines Transporters im Gemeindeteil Degendorf . Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen.

Kurz nach Mitternacht, gegen 0.15 Uhr, meldete ein Zeuge über Notruf den brennenden VW-Transporter in der Straße Eiserne Hand.

Als die Feuerwehren aus Lichtenfels, Trieb, Hochstadt und Michelau an der Einsatzstelle eintrafen, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand.

70 000 Euro Schaden

Da die Flammen auch auf die Fassade eines angrenzenden Mehrfamilienhauses übergriffen, entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 70 000 Euro. Die Bewohner des Hauses konnten das Anwesen rechtzeitig verlassen und blieben glücklicherweise unverletzt.

Die Beamten der Kriminalpolizei Coburg haben die Ermittlungen aufgenommen und gehen davon aus, dass der Brand vermutlich aufgrund eines technischen Defekts am Transporter ausgebrochen war. pol