Kreditinstitut, Bäckerei, Metzgerei, Gottesdienstbesucher – und jeder, der mit dem Auto kommt, benötigt natürlich einen Stellplatz. Dass die Parksituation an der Hauptstraße in Ebensfeld als, vorsichtig formuliert, unbefriedigend bezeichnet werden muss, ist keine Neuigkeit. Diese Thematik beschäftigte nun auch wieder einmal den örtlichen Bauausschuss. Ein Anwohner der Hauptstraße wandte sich an das Gremium, weil seine Einfahrt von Kunden einer nahe befindlichen Metzgerei des Öfteren zugeparkt ist. Der Bauausschuss besah sich bei einem Vororttermin im Rahmen der Sitzung des Bauausschusses die Situation, die Gremiumsmitglieder zeigten Verständnis.

Natürlich müsse seine Hauseinfahrt frei gehalten werden. Man kam seitens des Gremiums dahingehend überein, nun eine Markierung anzubringen, welche noch einmal verdeutlicht, wo genau die mögliche Parkzone verläuft und vor allem in welchem Bereich nicht geparkt werden darf. Seitens der Marktgemeinde sprach man den Appell aus, diese Markierung auch zu beachten und regelkonform zu parken .