Musik macht Freude, Musik verbindet. Musik ist die Sprache, die man auf der ganzen Welt versteht. Am Samstag, 17. Juli, stellt sich die Heinrich-Faber-Musikschule Lichtenfels der Öffentlichkeit vor.

In den Räumen der Herzog-Otto-Mittelschule, An der Friedenslinde 7, erklingen von 11 bis 14.30 Uhr verschiedenste Instrumente. Beim Tag der offenen Tür präsentieren die qualifizierten Lehrkräfte der Musikschule ihre Instrumente und geben Antwort bei Fragen zu Ausbildungsinhalten, Instrumentarium und vielem mehr.

Von Blockflöte bis Posaune

Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.Von Tasteninstrumenten (Klavier, Orgel und Akkordeon) über Blasinstrumente ( Blockflöte , Querflöte, Klarinette , Saxophon , Trompete, Tuba, Posaune ) und Schlagwerk bis hin zu Streichinstrumenten (Violine) und Gitarre ( E-Gitarre , E-Bass ) steht ein breites Spektrum zur Verfügung, um in das Erlebnis Musik einzutauchen.Wer sich vorab über die Lehrkräfte informieren möchte, ist herzlich eingeladen, die Internetseite der Stadt Lichtenfels oder auch die Facebookseite der Musikschule zu besuchen. Dort finden Interessierte Vorstellungsvideos der Lehrkräfte.

Darüber hinaus bietet die Musikschule vielerlei Möglichkeiten, sich in Ensembles auszuprobieren, in denen das gemeinschaftliche Musizieren erlebt werden kann. Verschiedenste Stilistiken können dabei entdeckt werden. Bei Rock, Pop, Klassik oder Jazz ist Freude beim Musizieren für alle garantiert.

Die erste Instrumentenvorstellung an diesem Tag beginnt um 11 Uhr. Anschließend gibt es die Möglichkeit, mit den Musikschullehrkräften ins Gespräch zu kommen und kostenlose Schnupperstunden zu vereinbaren. Eine zweite Runde der Instrumentenvorstellung wird es 13 Uhr geben, in der die Lehrkräfte die Aula der Herzog-Otto-Mittelschule erneut zum Klingen bringen. Auch danach können die Besucher reichlich Gebrauch davon machen, sich über alle Details zu informieren. red