Der Kulturverein zeigt die Komödie „Emmas Glück “ des Fränkischen Theatersommers. Zum Inhalt: Die Schweinezüchterin Emma, die allein und hoch verschuldet auf ihrem Bauernhof lebt, findet eines Nachts in einem schrottreifen Ferrari das, was ihr im Leben fehlte: einen Sack voller Geld und einen Mann. Der junge, aber todkranke Städter Max wollte eigentlich nach Mexiko verschwinden, als seine rasante Fahrt an Emmas Bauernhof ein abruptes Ende findet. Und damit beginnt eine ziemlich schräge Liebesgeschichte mit teils traurigen, teils brüllend komischen Episoden. Die Veranstaltung findet am Samstag, 3. Juli, um 19.30 Uhr in der Kordigasthalle (Neue Schule 3) in Altenkunstadt statt. Karten sind im Vorverkauf im Altenkunstadter Rathaus, Telefon 09572/387-11, sowie an der Abendkasse erhältlich. red