Der Kirchweihsonntag wurde wieder seinem Charakter als Familientag voll und ganz gerecht . Die vielen Sonnenschirme und schattigen Plätze unter manchem der altehrwürdigen Bäume waren dabei „heiß begehrt“.

Schon nach dem sonntäglichen Mittagstisch machten sich die Einwohner mit Kind und Kegel auf den Weg zum Festgelände. Und es war anlässlich der Michelauer Kerwa natürlich auch an die vielen Kinder und Jugendlichen gedacht.

Fast immer umlagert waren die Betreuerinnen des Landkreis-Spielmobils von Lichtenfels , denn alle durfte sich hier einmal lustig schminken lassen. Die Auswahl, insbesondere der jeweiligen Vorlagen, war riesengroß und so konnte jeder sein farbenprächtiges und ungewohntes Kirchweih-Outfit erhalten. Natürlich stand in den Nachmittagstunden auch der Vergnügungspark im Mittelpunkt.

Während das Kinderkarussell unablässig seine Runden dreht und jeder dabei sein „Wunschfahrzeug“ auswählten durfte, bot die Schiffschaukel die Möglichkeit, sich in luftige Höhen zu erheben. Bodenständig hingegen blieb es beim Autoskooter, wo sogar die „Noch-nicht-Führerscheinbesitzer“ einmal ans Steuer durften.

Einen weiteren Höhepunkt gab es am Nachmittag mit der Kids Hip-Hop-Gruppe „Soultation“ aus Lichtenfels , die angekündigt von einer effektvollen Musik, mit ihren farbigen Haarbändern und der einheitlichen schwarz-weißen Kleidung sportlich ins Blickfeld rückte und tosenden Applaus der Zuschauer ernten konnte. dr