Es geht weiter beim Museums- und Kulturverein Weismain und Umgebung. Dies war das Ergebnis bei der Jahreshauptversammlung, obwohl im Vorfeld der bisherige Vorsitzende Stefan Barthel seinen Rückzug angekündigt hatte.

Gespräche mit der Stadt

In seinem letzten Tätigkeitsbericht stellte er fest, dass der Verein aktuell 60 Mitglieder zählt. Auf Dauer wird es nötig sein, auch das Gespräch mit der Stadt Weismain zu suchen, wie Veranstaltungen künftig wieder durchführbar sein können.

Der Kolpingsaal oder die Stadthalle sind für viele Veranstaltungen mit kleinerem Publikum , wie es in Weismain zusammenkommt, zu groß und abgesehen davon auch mit den Eintrittspreisen nur schwer finanzierbar.

Wenig Interesse

Ehrenbürger Alois Dechant zeigte sich enttäuscht darüber, dass der Bürgermeister und niemand vom Stadtrat anwesend war. Es sei schade, dass im kulturellen Bereich scheinbar nicht mehr Interesse in Weismain vorhanden sei.

Die Vorstandswahlen brachten dann folgendes Ergebnis: Erste Vorsitzende wurde Andrea Göldner. Ihr zur Seite stehen als Zweite Vorsitzende Pfarrer Ulrich Jobst und Joachim Kremer. Schatzmeisterin wurde Daniela Bombardelli-Reuther, Protokollführerin Steffi Bornschlegel, Kassenrevisorinnen Monika Vonbrunn und Tanja Schäfer. rdi