Viele kirchliche Ereignisse stehen an „Christi Himmelfahrt“ am Obermain auf dem Programm, wobei der Gottesdienst der beiden evangelischen Kirchengemeinden auf dem Kordigast zu den Höhepunkten gezählt werden darf.

Bis auf die Unterbrechungen durch Corona haben es die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Strössendorf-Altenkunstadt und Burgkunstadt immer als eine liebgewordene Tradition empfunden, sich auf dem Plateau des Großen Kordigastes am Himmelfahrtstag zu treffen. So soll es auch in diesem Jahr am Donnerstag, 26. Mai, wieder geschehen. Aus diesen Anlass wird zudem ein Busservice angeboten, wobei der Omnibus um 8.50 Uhr in Maineck an der Bushaltestelle startet und anschließend in Prügel (Kreuzung), Baiersdorf, in Altenkunstadt auf dem Marktplatz sowie in Burgkunstadt auf dem Plan und am Zugang zum Schönberg, in Neuses an beiden Bushaltestellen, in Weidnitz an der Abzweigung nach Strössendorf, im Gemeindeteil Strössendorf am Dorfbrunnen, dann nochmals in Altenkunstadt an der Mainbrückenkreuzung und in Röhrig bei der Firma Nici Zusteigemöglichkeiten bietet. Der Gottesdienst auf dem Kordigast beginnt um 10 Uhr und wird von Posaunenchören der beiden evangelischen Kirchengemeinden gestaltet.

Hingewiesen wird in diesem Zusammenhang darauf, dass der Himmelfahrtsgottesdienst auf jeden Fall stattfindet – bei schlechter Witterung allerdings in den Räumen der Gastwirtschaft „Steinerne Hochzeit“

Ein ansprechendes Orgelkonzert wird am Samstag, 28. Mai, um 10 Uhr in der altehrwürdigen Pfarrkirche von Strössendorf geboten. Im Rahmen der fränkischen Orgelfahrten, die zugunsten der Herbstorgel in Lahm erfolgen, kommt Lucas Pohle, Professor an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth, zu einem Konzert nach Strössendorf. Hierzu ergeht schon jetzt Einladung.

Einen weiteren Höhepunkt des kirchlichen Lebens gibt es am Sonntag, 29. Mai, in der Pfarrkirche von Strössendorf, denn hier wird die Jubelkonfirmation gefeiert. Viele Mitchristen können dabei ihre goldene, diamantene, eiserne, die Gnaden- und Kronjuwelen-Konfirmation in Erinnerung an ihre Konfirmation vor 50, 60, 65, 70 und 75 Jahren begehen.

Die Jubilarinnen und Jubilare treffen sich um 9 Uhr an der ehemaligen Schule von Strössendorf und ziehen von hier aus gemeinsam mit den Kirchenvorstehern in die Pfarrkirche St. Katharina in Strössendorf. Zum Festgottesdienst ab 9.30 Uhr wird als kirchlicher Vertreter der frühere Pfarrer Jürgen Rix erwartet. Nach dem Festgottesdienst findet ein gemütliches Beisammensein im Gasthaus Motsch-mann-Reichstein statt. dr