Wegen massiven Personalmangels muss die Versorgung im Katharina-von-Bora-Haus in Michelau auf unbestimmte Zeit beendet werden. Darüber informierte die Geschäftsführerin des Trägers, der Diakonie Kronach-Michelau, Karin Pfadenhauer, am Donnerstag sowohl die Mitarbeitenden als auch die Bewohnerinnen und Bewohner sowie ihre Angehörigen.

Verschärfte Personalsituation

Bereits im Sommer hatte die verschärfte Personalsituation die Schließung einer Station in der Altenhilfeeinrichtung zur Folge. Nun wurden die Vertragsverhältnisse mit den verbliebenen 32 Bewohnerinnen und Bewohnern gekündigt, da eine vertragsgemäße und angemessene Versorgung nicht mehr gewährleistet werden kann.

Unabhängig davon hatte das Landratsamt am Donnerstag auch eine entsprechende Anordnung erlassen, die Bewohner und Bewohnerinnen der Einrichtung zu verlegen. Die Diakonie unterstützt die Betroffenen bei der Suche nach alternativen Versorgungsmöglichkeiten in anderen stationären Einrichtungen. red