Die Himmelsscheibe von Nebra ist eine der spektakulärsten archäologischen Funde der letzten Jahrzehnte. In einer großen Sonderausstellung präsentiert das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle die Ergebnisse der Forschungen rund um die Himmelsscheibe. Neben neue Funden aus Sachsen-Anhalt werden Leihgaben aus dem In- und Ausland eindrucksvoll in Szene gesetzt. Der Besuch dieser Sonderausstellung ist Anlass für eine Fahrt der Volkshochschule Lichtenfels, die von Donnerstag, 26., bis Sonntag, 29. August, stattfindet. Weitere Besichtigungspunkte sind das Besucherzentrum Arche Nebra, die vorgeschichtliche Kreisgrabenanlage von Pömmelte bei Magdeburg, die Kreisgrabenanlage von Goseck, die romanische Doppelkapelle St. Crucis bei Landsberg und Schloss und Garten von Hundisburg. Diese Fahrt wird durchgeführt und begleitet von Sigrid Radunz-Fichtner. Nähere Auskünfte und Anmeldung unter Telefon 09571/88835 oder per E-Mail sr-reisen@web.de. red