Der Kirchenmusikdirektor Klaus Bormann, Dekanatskantor im Dekanat Michelau , ist seit Februar Präsident des Verbandes Evangelischer Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in Bayern.

Der Verband mit Sitz in Nürnberg vertritt etwa 900 haupt- und nebenberufliche Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker im Freistaat. Der Kirchenmusikerverband versteht sich als Berufsstandvertretung, begleitet Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in allen Berufsfragen, veranstaltet Fortbildungen, bietet Rechtsberatung, veröffentlicht geeignete Orgelliteratur und arbeitet sehr eng mit den Organen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern zusammen.

Präsidium unterstützt

Die Arbeit des Präsidenten wird dabei vom Präsidium mit den Vizepräsidenten Michael Dorn (Bayreuth) und Dekanatskantor Johannes Eppelein (Rosenheim), dem Verbandsrat sowie einer engagierten Geschäftsstellenleitung unterstützt. red