Nach erfolgreicher Testphase baut der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes die mobile Blutspende mit Terminreservierung ab sofort bayernweit aus und schafft damit einen weiteren Service für die Lebensretter. Auch bei den Blutspendeterminen im Landkreis Lichtenfels können die Blutspender künftig von diesem Service profitieren.

Eine Terminreservierung bietet viele Vorteile: Sie reduziert Wartezeiten beim Blutspendetermin und ist besonders in Zeiten der Corona-Pandemie eine wertvolle Unterstützung des bestehenden Hygienekonzepts.

Die Reservierung eines Blutspendetermins kann ganz bequem online auf www.blutspendedienst.com, in der Blutspende-App oder telefonisch über die Blutspende-Hotline unter 0800/1194911 erfolgen. Selbstverständlich kann man auch weiterhin ohne vorherige Terminreservierung Blut spenden; gegebenenfalls ist hier jedoch mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Die nächsten BRK-Blutspendetermine

Die Möglichkeit des Wunschtermins wird in den kommenden Monaten bei immer mehr Blutspendeterminen eingeführt. Diese sind dann in der Terminübersicht und in den Einladungsschreiben entsprechend gekennzeichnet.

Die nächsten BRK-Blutspendetermine im Landkreis Lichtenfels sind am Freitag, 21. Mai, von 16 bis 20.30 Uhr in der Staatlichen Realschule in Bad Staffelstein (Terminreservierung möglich), am Freitag, 28. Mai, von 15.30 bis 20 Uhr in der Angerturnhalle in Michelau, am Freitag, 4. Juni, von 16.15 bis 20.30 Uhr in der Abt-Knauer-Grundschule in Weismain, am Mittwoch, 9. Juni, von 16 bis 20.30 Uhr in der Mittelschule in Altenkunstadt und am Montag, 14. Juni, von 14.30 bis 20 Uhr in der Staatlichen Berufsschule (Turnhalle) in Lichtenfels (Terminreservierung möglich).

Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. Geburtstag bis einen Tag vor dem 73. Geburtstag. Erstspender können bis zum Alter von 64 Jahren Blut spenden. Frauen können viermal, Männer sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Mindestabstand von 56 Tagen liegen.

Zur Blutspende mitzubringen sind unbedingt ein amtlicher Lichtbildausweis wie Personalausweis , Reisepass oder Führerschein (jeweils das Original) und der Blutspende-Ausweis. Bei Erstspendern genügt ein amtlicher Lichtbildausweis .

Wer nicht spenden darf

Spendewillige mit grippalen oder Erkältungssymptomen und Menschen mit direktem Kontakt zu Coronavirus-Erkrankten werden nicht zur Spende zugelassen. Bei allen Terminen besteht eine unumgängliche Maskenpflicht.

Wer mehr über das Blutspendewesen erfahren möchte, kann sich auf den Internetseiten www.kvlichtenfels.brk.de und www.blutspendedienst.com informieren.

Selbstverständlich steht als persönlicher Ansprechpartner auch der zuständige Mitarbeiter des BRK-Kreisverbandes Lichtenfels , Lukas Schäfer, unter der Telefonnummer 09571/959032 und per E-Mail an schaefer@kvlichtenfels.brk.de für Rückfragen zur Verfügung. red