Unter dem Motto „Denn Langeweile muss nicht sein!“ steht der große Kindervormittag der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde am Buß- und Bettag, Mittwoch, 17. November.

Seit 1995 ist der Buß- und Bettag nur noch ein staatlich geschützter Feiertag. Das bedeutet, dass Erwachsene arbeiten müssen, Kinder aber schulfrei haben. Damit Sprösslinge berufstätiger Eltern auch an diesem Tag gut aufgehoben sind und obendrein noch jede Menge Spaß haben, bietet die evangelische Kirchengemeinde am Buß- und Bettag eine halbtägige Betreuung für Schüler an. Mitmachen können alle Mädchen und Jungs. Die Konfession spielt keine Rolle. Das Kids-Club-Team hat ein interessantes Programm auf die Beine gestellt. Die Besucher dürfen sich auf einen tollen Film und besinnliche Momente rund um das Thema „Die Schöpfung bewahren“ freuen . Wegen der Corona-Pandemie wird es keinen Kochlöffel-Workshop geben. Die Kinder sollten sich ihre eigene Brotzeit mitbringen und auch eine Maske nicht vergessen.

Kontakt

Interessierte melden sich bis Dienstag, 16. November, im Pfarramt in Altenkunstadt, Telefon 09572/9280, oder bei Kids-Club-Leiterin Sabine Krausche (09572/6815) an.

Der Kindertag beginnt um 8 Uhr in der Kreuzbergkirche Altenkunstadt. Ab 7.30 Uhr steht das Helferteam bereit. Das Ende ist gegen 13 Uhr geplant. bkl