Die Nussolinos, das Schülerorchester des Musikvereins Uetzing-Serkendorf, nahmen die Kirchweih im Land der Nüsse zum Anlass, sich wieder in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Unter der Leitung von Marcel Werner zeigten sie Auszüge aus ihrem Repertoire. Hier zeigte wieder einmal, dass sich eine gute Ausbildungsarbeit der Nachwuchsmusiker lohnt.

Vor einem großem Publikum durfte Horst Sünkel, Kreisvorsitzender des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB), verschiedene Abzeichen für die Jungmusiker überreichen. Die Nordbayerische Bläserjugend ermöglicht Nachwuchsmusikern , durch das 2006 geschaffene Juniorabzeichen einen ersten Nachweis ihres musikalischen Könnens abzulegen. Das Juniorabzeichen gilt als Vorstufe für die vom Musikbund abgehaltenen Bronze-, Silber- und Goldabzeichen und soll Musikerinnen und Musikern, die bisher ein halbes bis zwei Jahre Musikunterricht hatten, auf ihren Leistungsstand hin zu testen. Wer das schafft, hat ein erstes Etappenziel auf seinem Weg im Musikverein erreicht.

Im theoretischen Teil ging es um Notennamen, Vorzeichen, Pausen- und Notenwerte, Taktarten und Tonleitern. Dazu gehörte im Bereich der Gehörbildung auch das Bestimmen von Rhythmen und Tonhöhen. Im praktischen Teil der Prüfung waren das Spielen von Tonleitern und zwei Musikstücken gefordert.

So durfte zunächst Horst Sünkel an Laura Sohns das Junior-Abzeichen überreichen. Sie hat auf der Querflöte souverän ihre musikalische „Fitness“ mit ausgezeichnetem Erfolg unter Beweis gestellt.

Neben der Nachwuchsmusikerin wurden auch einige „Nussolinos“ sowie aktive aus der Blaskapelle für erfolgreiches Musizieren ausgezeichnet. Die Prüfung D1 und D2 umfasst einen theoretischen und einen praktischen Teil, den alle Prüflinge dank guter Vorbereitung mit besten Ergebnissen bestanden.

So erhielten Luis Kerner (Schlagzeug) und Niklas Thomalla (Waldhorn) das Abzeichen D1 in Bronze sowie Hannah Voll (Tenorhorn), Jannik Werner (Klarinette) und Felix Fischer (Trompete) das Abzeichen D2 in Silber überreicht.

Vorsitzender Tino Bechmann und Ausbildungsleiter Markus Krappmann gratulierten den Jungmusikern. Wer seinem Kind eine Ausbildung am Instrument ermöglichen möchte, kann sich unter „ausbildung@blaskapelle-uetzing.de“ melden. Gerd Klemenz