Im Impfzentrum des Landkreises Lichtenfels sind ab sofort Auffrischungsimpfungen möglich für Personen, bei denen nach einer vollständigen Impfung möglicherweise keine ausreichende oder eine schnell nachlassende Immunantwort vorliegt: Bewohner in Pflegeeinrichtungen , Einrichtungen der Eingliederungshilfe und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen, Patienten mit Immunschwäche oder Immunsuppression sowie Pflegebedürftige in ihrer eigenen Häuslichkeit und Höchstbetagte (ab 80 Jahren).

Um einen bestmöglichen Schutz für die besonders vulnerable Gruppe der Pflegeheimbewohner zu erreichen, gehören zum Personenkreis auch Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen , die eine vollständige Impfserie mit mRNA-Impfstoffen erhalten haben. Diese (Auffrischungs-) Impfung ist für die Beschäftigten freiwillig.

Die Auffrischungsimpfung soll entsprechend den Beschlüssen der Gesundheitsministerkonferenz vom 2. und 9. August mindestens sechs Monate nach vollständigem Abschluss der ersten Impfserie durchgeführt werden.

Liegen die genannten Voraussetzungen vor, gibt es zwei Wege, an einen Impftermin zu kommen: online über das Terminportal www.lkr-lif.de/auffrischimpfung oder über die Hotline 09571/18160.

Am heutigen Samstag findet von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr am E-Center Burgkunstadt ein Sonderimpftermin statt (weitere Termine auf lkr-lif.de).

Die aktuellen Covid-19-Zahlen

Für den Landkreis lauten die aktuellen Covid-19-Zahlen (Stichtag 27. August, 11 Uhr) wie folgt: Infizierte insgesamt: 3714, noch Infizierte : 32, Genesene: 3609, Verstorbene: 73.

An Covid-19-Erkrankte gibt es noch acht in Altenkunstadt , vier in Bad Staffelstein, 18 in Lichtenfels und zwei in Redwitz.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 42,0 (Stichtag 27. August; Quelle RKI). Der Landkreis ist damit den ersten Tag über der 35er Inzidenz. Sollte er auch am Samstag und Sonntag darüber liegen, werden am Montag die Maßnahmen verkündet, die dann ab Dienstag gelten. red