Bei einem Open-Air-Gottesdienst wurden auf dem Vorplatz der Frauendorfer Pfarrkirche Sankt Aegidius acht neue Ministranten eingeführt.

Das sind: Emma Rebhan, Moritz Zipfel, Felix Landvogt, Lina Landvogt, Hannes Zapf, Leonard Hellmuth, Florian Schreiber und Laura Lilie. Sie alle sind auf ihre neuen Aufgaben gespannt. Mit Johanna Stöckert (sieben Jahre Ministrantin), Emely Huber (sechs Jahre), Anna Schmidt (sechs Jahre) und Leni Dinkel (vier Jahre) wurden langjährige Gottesdiener verabschiedet. Insgesamt verfügt Frauendorf jetzt über 14 Messdiener. Jetzt heißt es für die Oberministranten Milena Rebhan, Jonas Schmidt und Antonia Stöckert fleißig üben. Mit Beate Weiß-Hellmuth wurde die Nachfolgerin von Susanne Huber als neue Ministrantenbeauftragte vorgestellt. Seit 2009 war Huber mitverantwortlich für die Ministranten der Frauendorfer Pfarrei . Als ihre erste Amtshandlung empfing Beate Weiß-Hellmuth mit Pfarrer i.R. Hans Hübner die neuen Minis-tranten und legte ihnen symbolisch für die Aufnahme das gesegnete Kreuz um. red