Frohnlach — Der VfL Frohnlach II hat sich gestern mit einem 4:0-Heimsieg über den FC Lichtenfels die Vizemeisterschaft in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West gesichert. Die Frohn-lacher Reserve spielt nun in der ersten Runde Relegation gegen den FC Burgkunstadt um einen Platz in der Landesliga. Die Lichtenfelser beendeten die Saison auf dem zehnten Platz.
Mit zwei großen Möglichkeiten für den VfL begann die Partie. Erst verfehlte ein 20-Meter-Schuss von Werner das Ziel, kurz danach vergab Hartmann in aussichtsreicher Position. Nach diesen beiden Möglichkeiten stand der FCL tiefer, so dass sich der VfL nun schwerer tat. Ohne Torabschluss blieb der Gast bis zur 40. Min. Halbzeit 2 begann wie die erste. Erneut lief Hartmann alleine auf Gästetorhüter Reiter zu, traf aber nur den Außenpfosten. In der 52. Min. lief Hartmann in eine Rückgabe, fand aber in Reiter seinen Meister. Danach machte der VfL mächtig Druck. Krappmann spielte in die Gasse, wo sich Werner den Ball erlief und überlegt zum 1:0 einschob. Danach ergaben sich zahlreiche Chancen, die letztlich konsequent genutzt wurden. So erhöhte erneut Werner auf 2:0, ehe Knie seine starke Leistung der letzten Spiele mit einem weiteren Treffer krönte. Den Schlusspunkt setzte dann McCullough, als die FCL-Defensive nicht klärte und er einnetzte. miwe
VfL Frohnlach: Edemodu - Rebhan, Jakob, Zinke, Karg (84. Rebhan), Knie, Kalb, Werner, Krappmann, Hartmann (60. Ehle), McCullough / _ FC Lichtenfels: Reiter - Pohl (46. N. Lulei), Graf, Kaufmann, Wige, Scholz, Glätzer, Knauer (60. Aumüller), Pülz (46.Haselmann), Hönninger, J. Lulei / SR: Zahner (Bamberg) / Zuschauer: 195 / Tore: 1:0 Werner (66.), 2:0 Werner (81.), 3:0 Knie (85.), 4:0 McCullough