Clemens Gundermann startete im selben Jahrgang erstmals über die anspruchsvollen 400 m und wurde in 62,03 Sekunden Zweiter. In der U14 sprintete Max Hoffmann (12) auf Platz 5 über 75 m, Teamkollege Timo Bitter (12) wurde über 60-m-Hürden Siebter. Die jüngsten der männlichen Starter traten in der U12 an. Henrik Hoffmann (10) sicherte sich hier Platz 5 über 50 m. Jakob Treuheit (11) startete gleich in vier Wettbewerben und erkämpfte sich über 800 m sogar einen Podestplatz (3.) in 2:57 Minuten.
Die Mädels der LG standen dem in nichts nach. Bei den Frauen zeigte sich nach langer Verletzung Katherina Eckner mit zwei sechsten Plätzen über die 100 m und im Weitsprung mit 4,72 m zufrieden. In derselben Altersklasse wurde Veronika Prell Achte im Weitsprung und Erste mit 9,90 m im Dreisprung.