Was gibt es Besonderes zu bedenken, wenn letzte Dinge in einer Familie geregelt werden sollen, in denen ein behindertes Familienmitglied lebt? Notarin Veronika Grömer informiert am Dienstag, 24. März, zum Thema Behindertentestament. Veranstaltet wird der Vortrag von der evangelischen Kirchengemeinde in Kooperation mit den Offenen Hilfen der Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt. Weitere Infos erhalten Interessierte per E-Mail an pfarramt.herzogenaurach@elkb.de oder oh@lebenshilfe-herzogenaurach.de. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Raum 1 der evangelischen Kirchengemeinde. red