Eintracht Penzendorf (2:1) folgen und zog ins Achtelfinale ein. Dort war aber gegen den FV Schwarzenau-Stadtschwarzach beim 0:2 Endstation.


Schwabthal verliert nur einmal

Bei den Frauen blieb der Schwabthaler SV vorzeitig auf der Strecke. Der Landesliga-Aufsteiger ertrotzte zum Auftakt ein 0:0 gegen den Bayernliga-Meister SC Regensburg, doch ein 1:1 gegen den SV Kumreut und eine 0:1-Niederlage gegen den SV Kempten reichte nicht für den Einzug ins Viertelfinale. In der Trostrunde feierten die Fußballerinnen aus dem Staffelsteiner Land noch einen 5:3-Sieg über die SpVgg Erlangen.
Die Sieger der "Champions League der Amateure" sicherten sich ein Trainingslager in Südeuropa. Die Finalisten Regensburg und Thalkirchen bekommen von BFV-Partner Erdinger Weißbräu eine Meisterparty für 50 Personen auf dem eigenen Vereinsgelände. Insgesamt hatten 248 der 363 bayerischen Meister-Mannschaften an der zwölften Auflage des Kleinfeld-Turniers teilgenommen. red