Auch im Café Schubart kann jetzt eine erste Lesung der Autorengemeinschaft Schreibsand stattfinden: Am Freitag, 16. Oktober, um 14.30 Uhr wird Daniela Geßlein eine Kostprobe aus ihrem aktuellen Roman "Projekt Keltentor/Zangentor" geben, der eine spannende Zeitreise auf dem Staffelberg beschreibt. Von Werner Karl wird es zwei humorvolle Kurzgeschichten zu hören geben, Science Fiction vom Feinsten, serviert mit Schäuferla und Kloß und deutlich fränkischem Touch. Um alle Corona-Regeln einzuhalten und die derzeit frühere Schließungszeit des Café Schubart zu beachten, müssen Zuhörer pünktlich um 14 Uhr erscheinen, um an der Theke Getränk und Kuchen zu ordern, ab 14.30 Uhr ist kein Einlass mehr möglich. Die Lesung wird im großen Café-Raum stattfinden, um auch mit genügend Abstand allen Zuhörern einen gemütlichen Platz zu garantieren. Schreibsand bittet um zahlreiches Erscheinen, um das Fortbestehen der Lesereihe sichern zu können. Der Eintritt ist wie immer frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. red