Mit "#lesen.bayern" startete im Schuljahr 2018/2019 eine neue Initiative zur Stärkung der Leseförderung. Schüler aller Schularten sollen damit in allen Fächern fit in der Kernkompetenz Lesen gemacht werden. Auch in der Max-Hundt-Schule wird verstärkt der Fokus auf eine breitgefächerte und kontinuierliche Leseförderung gelegt.

An zwei Vormittagen überließen die Klassenleitungen ihre Schützlinge dem erfahrenen "Leselöwen" und ehemaligen Lehrer Heinz Bauer, der mit ein wenig Zauberei und viel Musik und Spaß die Kinder ans Buch heranführte.

Die Lesemotivation stand dabei als wichtiger Bereich der Lesekompetenz für alle Grundschüler an erster Stelle. red