Nach langer Terminsuche war es am Samstag endlich soweit: Die Jungen Bürger Maroldsweisach konnten eine Teleskopleiter der Marke Günzburger Steigtechnik an die Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Maroldsweisach übergeben.

Mit dieser Steigleiter ging für die Feuerwehrleute ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Die Marktgemeinde Maroldsweisach konnte diesen Ausrüstungsgegenstand finanziell nicht übernehmen, denn dann hätten nach dem Gleichheitsprinzip alle Wehren im Gemeindegebiet Anspruch auf ein solches knapp 900 Euro teueres Gerät.

Dieses Dilemma bildete für die Jungen Bürger den Anlass, die örtliche Feuerwehr mit diesem Geschenk zu unterstützen. Die Teleskopleiter hat ein speziell entwickeltes Sicherheitssystem: Bei jedem Zusammenschieben stellt sich der Sicherheitsabstand zwangsweise und quasi automatsich ein und lässt alle Sprossen in einem Abstand von 40 mm einrasten.

Somit sind Verletzungen und Quetschungen fast ausgeschlossen. Über eine sichere Zwei-Hand-Bedienung wird die Leiter wieder in den gewünschten Transport- oder Lagerzustand gebracht.

Die geringe Länge im Lagerzustand ermöglicht einen platzsparenden Transport auch bei wenig Freiraum.

Die Vorstandschaft des Feuerwehrvereins sowie die beiden Kommandanten freuen sich über die neue Anschaffung.

Die Leiter hat zudem eine besondere "Zulassung" für die Feuerwehr, was im Versicherungsfall einen wichtigen Faktor bedeutet, wie Bürgermeister Wolfram Thein bestätigte.