"Eine kleine Ära geht zu Ende!" Mit diesen Worten verabschiedete Landrat Klaus Löffler den langjährigen Leiter der Berufsfachschule für Musik, Andreas Wolf, in den Ruhestand. Im Rahmen der Feierstunde hob Löffler auch das vorbildliche und konstruktive Miteinander hervor, das Wolf mit ihm sowie mit dem Lehrerkollegium und der Schülerschaft gepflegt habe. Weiter formulierte er: "Ich danke Ihnen für Ihr herausragendes Engagement der letzten Jahrzehnte." Dankesworte und Glückwünsche übermittelte der Landrat auch im Namen von Bezirkstagspräsident Henry Schramm. Neben dem Landkreis Kronach ist nämlich auch der Bezirk Oberfranken Verbandsmitglied und Träger des Zweckverbandes.

Andreas Wolf wirkte ab 1982 beim Zweckverband Berufsfachschule für Musik und Sing- und Musikschulwerk Oberfranken. Von Beginn an unterrichtete er die verschiedensten Fächer in Fachtheorie und Fachpraxis. In leitender Position engagierte er sich ab 1989 als stellvertretender Schulleiter beziehungsweise ab 2002 als Schulleiter. Darüber hinaus brachte er sich auch bei der Organisation des Regionalwettbewerbs "Jugend musiziert" für die Städte und Landkreise Coburg, Kronach und Lichtenfels sowie bei der Betreuung des VHS-Musikrings ein.

Sein Nachfolger Burkhart Schürmann betonte in seinen Dankesworten, dass Wolf der Schule ein eigenes Profil verliehen habe. Zudem habe er herausragende regionale und überregionale Konzerte geleitet. Den Glückwünschen und Dankesworten schlossen sich die Personalratsvorsitzende der Berufsfachschule, Birgit Eichstädter, sowie Christian Neubauer von der Personalverwaltung des Landratsamtes an.

Rückblickend auf die Jahrzehnte seines Wirkens sprach Wolf von einer bewegten Zeit. Er verdeutlichte aber auch, dass er dafür sehr dankbar sei. red