Auch im dritten Turnier der Regionalliga Süd der Lateinformationen hat das A-Team des TV Coburg-Ketschendorf wieder den sechsten Platz ertanzt. Die Tänzer aus Kronach und Coburg wollen jetzt erst recht ihr Können zeigen. Alle Mitglieder des Teams wollen beim anstehenden Heimturnier am Samstag, 16. März, in der Huk-Coburg-Arena die beste Leistung der Saison zeigen.

Einige Änderungen in der Choreographie sollen bereits beim nächsten Turnier in Nürnberg am Samstag, 9. März, eine Verbesserung erzielen. Während der laufenden Saison Änderungen vorzunehmen, fordert die Mannschaft besonders stark. Gewohnte Abläufe und Bewegungen müssen geändert und sofort umgesetzt werden.

Das Team hat diese Aufgabe mit Unterstützung des Trainers André Heller gut gemeistert. "Ich bin zuversichtlich, dass die Mannschaft unsere Choreographie ,Final Countdown' bei den beiden noch ausstehenden Turnieren in Nürnberg und Coburg noch besser präsentieren wird", sagt Heller. "Auch dem Relegationsturnier, dem letzten der Saison 2018/2019, sehe ich zuversichtlich entgegen. Das Team bringt eine gute, solide Leistung und wird von Training zu Training besser."

Eine bessere Platzierung wurde bisher noch nicht erreicht. Beim dritten Turnier in Bad Homburg, ausgerichtet von der Lateinformation TSC Usingen, wäre der fünfte Platz möglich gewesen. Durch das Lospech im großen Finale musste der TVK zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten der Liga an den Start gehen. Der direkte Vergleich zur Konkurrenz aus Weinheim und der FG Kirchheim/Tuttlingen fiel daher weg.

Die Mannschaft hat nun Aufgabe und Ziel, sich bis zum Turnier in Coburg weiter zu verbessern. Dem heimischen Publikum soll die beste Leistung der Saison gezeigt werden. "In Coburg ist die Stimmung immer ganz besonders. Unsere Fans und Unterstützer tragen uns und auch alle Gastteams mit ihrer Begeisterung durch den Tag", sagt Marc Holland, zweiter Kapitän des A-Teams. "Wir freuen uns heute schon auf diesen Tag und wissen, dass sich jede Stunde Training dafür lohnt."

B-Team startet gut

Auch das B-Team ist bereits in die Saison eingestiegen und hat seine ersten beiden Turniere in der Landesliga absolviert. Die Mannschaft entschied an beiden Wettkämpfen das kleine Finale der Landesliga für sich. Trotz krankheits- und verletzungsbedingter Ausfälle behauptete sich das B-Team des TV Coburg-Ketschendorf in einer stark besetzten Liga auf dem fünften Platz. red