Die gemeinnützige Sto-Stiftung hat Fabian Feiler aus Itzgrund in ihrem Wettbewerb "Du hast es drauf - zeig's uns!" für seine herausragenden Leistungen während seiner Ausbildung zum Maler ausgezeichnet. Dabei hat der Azubi des Malerbetriebs Beland GmbH seine Berufung erst über Umwege gefunden: Ursprünglich hatte der Schüler der Freiherr-von-Rast-Schule in Coburg eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker absolviert. Nach zwei Jahren als Geselle studierte er Wirtschaftsingenieurwesens an der Hochschule Coburg, verfolgte diesen Weg jedoch nicht bis zum Ende. Der berufliche Richtungswechsel war am Ende gut überlegt und zahlt sich nun aus: Für seine harte Arbeit erhielt der angehende Malergeselle einen Malerkoffer – der ist mit Werkzeug und Fachliteratur im Wert von fast 1000 Euro bestückt. Mit solchen Koffern werden in einem bundesweiten Wettbewerb seit 2012 jedes Jahr hundert Maler- und Lackierer-Azubis für ihre sehr guten Leistungen in Berufsschule und Betrieb belohnt. Nach erfolgreicher Gesellenprüfung qualifizieren sie sich für einen weiteren Wettbewerb, in dem die zehn besten Gesellen dann zusätzlich ein iPad erhalten. "Auszubildende brauchen Anerkennung für gute Leistungen. Das steigert die Motivation und fördert die persönliche Entwicklung", erläutert Gregor Botzet, Stiftungsrat Handwerk der Sto-Stiftung,.

Große Freude am Malerberuf

Auch seine Lehrer und Ausbilder beeindruckte Feiler. "Er hat seine Freude am Malerberuf immer wieder zum Ausdruck gebracht. In den theoretischen und in den praktischen Lerninhalten überzeugte er mit sehr guten Leistungen, urteilt Oberstudienrat Thomas Rettenberger. red