Eine Lehrkraft des Olympia-Morata-Gymnasiums (OMG) in Schweinfurt ist positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Das gab das Landratsamt Schweinfurt am Sonntagnachmittag bekannt. Schulleiter Thomas Kreutzmann hat entschieden, die Schule ab Montag, 13. Juli, bis zunächst einschließlich Mittwoch, 15. Juli, zu schließen. Da mehrere Lehrer als Kontaktperson gelten, könne kein ordnungsgemäßer Schulbetrieb gewährleistet werden. "Wie es ab Donnerstag weitergeht, wird in den kommenden beiden Tagen entschieden werden", heißt es in der Mitteilung.

Nachdem die Lehrkraft Krankheitssymptome entwickelt hatte, wurde sie am Freitag getestet. Die Lehrkraft wohnt in einem Nachbarlandkreis. Sie habe deutliche Symptome, der Zustand sei aktuell aber nicht besorgniserregend. Am Samstag wurde das Gesundheitsamt Schweinfurt über das positive Testergebnis informiert und leitete die weiteren Maßnahmen ein.

Die Eltern wurden bereits am Samstagabend über den Covid-19-Fall informiert. Nachdem alle Kontaktlisten erstellt waren, haben Mitarbeiter des Gesundheitsamts am Sonntag damit begonnen, die Kontaktpersonen anzurufen. Das Abtelefonieren dauert laut Mitteilung aktuell noch an. Die Lehrerschaft wird bis Sonntagabend von Mitarbeitern des Gesundheitsamts kontaktiert.

Ab Montag werden das komplette Stammpersonal (Schulleitung, Lehrer, Referendare, Verwaltung) sowie alle weiteren Kontaktpersonen in der zentralen Teststelle von Stadt und Landkreis Schweinfurt getestet. Die Schule hat generell ihren Unterricht in A- und B-Wochen eingeteilt. Die Schüler der B-Woche werden alle getestet. Das Gesundheitsamt Schweinfurt wird dazu ab Montag alle Schüler der B-Woche beziehungsweise deren Erziehungsberechtigte kontaktieren. Die Behörde bittet alle Eltern, nicht selbsttätig im Gesundheitsamt anzurufen, sondern den Anruf des Gesundheitsamts abzuwarten.

Für den Landkreis Bad Kissingen hingegen lagen der Redaktion bis Redaktionsschluss am Sonntagabend keine Meldungen über neue Corona-Infektionen vor. red