Jede Menge Scherereien bringt einem 19-Jährigen sein Hunger auf zwei Brötchen mit Leberkäse ein. Der junge Mann wollte am Mittwoch zur Mittagszeit die Mahlzeit in seiner Hose aus einem Verbrauchermarkt in der Niorter Straße schmuggeln. An der Kasse bezahlte er lediglich Zigarettenfilter. Doch der 19-Jährige hatte die Rechnung ohne den Ladendetektiv gemacht. Dieser hatte den jungen Mann beobachtet, wie er sein Mittagessen in den Hosenbund steckte. Der Detektiv konfrontierte den Langfinger mit dem Diebstahl. Dabei gab der 19-Jährige zunächst falsche Personalien an. Erst mit Hilfe der Polizei kam seine wahre Identität ans Licht. Die Folgen einer gestohlenen Mahlzeit im Wert von fünf Euro: eine Strafanzeige, ein Hausverbot auf Lebenszeit und eine hohe Geldstrafe. pol