Ebermannstadt — Eine Demenzerkrankung bedeutet für Angehörige einen radikalen Einschnitt in ihr Leben. Die mit der Erkrankung einhergehenden Veränderungen stellen das bisherige Leben auf den Kopf. Eine anhaltende psychische Überlastung ist oft die Folge. Das Seminar vom 6. bis 10. Oktober in der Landvolkshochschule Feuerstein hilft, sich bewusst dieser neuen Realität Demenzerkrankung zu stellen und unterstützt pflegende Angehörige. Zu bestimmten Zeiten übernehmen Mitarbeiter und Ehrenamtliche die Betreuung des erkrankten Angehörigen.
Anmeldung und weitere Informationen gibt es bei der KLVHS Feuerstein unter Telefon 09194/73630, via E-Mail zentrale@klvhs-feuerstein.de und auf der Homepage www.klvhs-feuerstein.de red