Die Siegerin des English-Reading-Contest für die achten Klassen der Mittelschulen im Landkreis heißt Lea Rank. Die Jugendliche, die in Altenkunstadt die Schulbank drückt, behauptete sich beim Kreisentscheid gegen vier starke Konkurrenten.
Im Vorfeld der Veranstaltung in Altenkunstadt hatten fünf Schulen intern ihre besten Leser ermittelt. Sie traten beim Kreisentscheid an: Nina Mirwald (Pater-Lunkenbein-Schule Ebensfeld), Manuel Slezak (Herzog-Otto-Mittelschule Lichtenfels), Ülkü Coskun (Albert-Blankertz-Schule Redwitz), Anja Bechmann (Adam-Riese-Schule Bad Staffelstein) und Lea Rank (Mittelschule Altenkunstadt). Die Jugendlichen mussten sich in zwei Disziplinen bewähren: Zuerst lasen sie einen Text, den sie selbst aussuchen durften, danach einen ihnen unbekannten. Die Jury mit den Lehrern Mario Blasberg (Redwitz), Gerhard Waldschütz (Lichtenfels), Katja Gagel (Ebensfeld) und Christina Scheibe (Altenkunstadt) hatte keine leichte Aufgabe, denn alle Teilnehmer überzeugten mit ansprechenden Leistungen.
Am Ende hatte Lea Rank von der Altenkunstadter Mittelschule die Nase vorn. Schulrätin Gisela Rohde und Organisatorin Sybille Medick überreichten allen Teilnehmern eine Urkunde. Die Altenkunstadter Zweigstellenleiterin Tatjana Schnapp überraschte mit Geldgeschenken der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. bkl